Über uns!

Geschichte

Die Berufsbegleitenden Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V. sind ein gemeinnütziger Verein, der im Januar 1979 von Waldorflehrern, Waldorfkindergärtnerinnen und Heilpädagogen gegründet wurde. Ziel war den Lehrerinnen und Lehrern, die an den in den 70-iger Jahren neu gegründeten Waldorfschulen tätig wurden, berufsbegleitend eine waldorfpädagogische Qualifikation zu vermitteln.

Der Verein arbeitet rechtlich, finanziell und organisatorisch in eigener Verantwortung. Die Hiberniaschule stellt seit Anbeginn dankenswerterweise ihre Infrastruktur zur Verfügung.

Der Vorstand des Vereins, der sich zum jetzigen Zeitpunkt zusammensetzt aus, Herrn Dr. Joachim von Königslöw, Herrn Bernd Meine-von Glasow, Herrn Hans-Ulrich Britsche und Herrn Werner Magin (die auch als Dozenten den Kurs bereichern), arbeitet unentgeltlich. Für den Bereich der Verwaltung, zu dem die gemeinsame Koordination der Kurse mit den Dozenten, die Vertretung des Vereins in regionalen Arbeitskreisen, sowie die Buchhaltung und sämtliche anfallenden Sekretariatstätigkeiten gehören, ist seit Gründung des Vereins Frau Ulrike Fröhlich verantwortlich. Frau Fröhlich wird seit Anfang 2013 von Frau Andrea Roßlan-Brandt unterstützt. Der gesamte Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wird seit 2013, gemeinschaftlich von den bisher aktiven und den neuen Kollegen, zu denen auch Herr Tillman Kieser gehört, neu ergriffen.

Seit 1982 findet kontinuierlich, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Heilpädagogische Lehrerbildung (IHL) in Witten-Annen, der berufsbegleitende heilpädagogische Weiterbildungskurs für tätige und künftige Pädagoginnen und Pädagogen an Waldorf- Förderschulen statt.

In der Vergangenheit gab es weitere Kurse, die wir der Vollständigkeit halber erwähnen möchten. Von 1978 bis 1992 führte der Verein insgesamt sieben Weiterbildungskurse für Waldorfkindergärtnerinnen durch. Mit der Gründung des Waldorfkindergartenseminars in Dortmund fand dieser Bereich dort seine neue Heimat.

Ein weiteres Angebot war ein einjähriger Klassenlehrerkurs, der von 1996 bis 2000 ausgerichtet und gut angenommen wurde. Da die tragenden Dozenten dieses Kurses sich neuen Aufgaben stellten, konnte dieser nicht weiter fortgesetzt werden.

Ein Kernanliegen – gerade für die Hiberniaschule – war der Werklehrerkurs. Zunächst gut angenommen, musste dieser Kurs seine Arbeit leider einstellen, da ältere Kollegen nach ihrem Ausscheiden keine Nachfolger fanden.

Darüber hinaus waren die „Berufsbegleitenden Kurse“ langjähriger Mitveranstalter der Sommertagung, die über viele Jahre an der Hiberniaschule stattgefunden hat.

Bisher war der Verein ausschließlich im Weiterbildungsbereich tätig. In Zukunft ist eine Ausweitung des Angebotes um einzelne Vorträge und Seminare zu verschiedenen Themen der Waldorfpädagogik und Anthroposophie geplant.


Bankverbindung

Commerzbank Bochum
IBAN: DE82 4304 0036 0255 0085 00
BIC: COBA DE FF XXX


Vorstandsmitglieder

Dr. Joachim von Königslöw

  • 1970 – 1974 Lehrer für Deutsch, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Russisch an der Hiberniaschule in Herne
  • 1974 – 2002 Lehrer an der Rudolf Steiner Schule Dortmund mit Kunst als Schwerpunkt
  • ab 1994 Dozent im Verein „Berufsbegleitende Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.“
  • seit 1999 Vorstandsmitglied im Verein „Berufsbegleitende Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.“

Bernd Meine- von Glasow

  • ausgebildet als Eurythmist, Heileurythmist, Heilerziehungspfleger und psychologischer Berater
  • seit 1988 tätig als Eurythmist und Heileurythmist an der Hiberniaschule in Herne
  • ab 1994 Dozent im Verein „Berufsbegleitende Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.“
  • seit 1999 Vorstandsmitglied im Verein „Berufsbegleitende Kurse für Waldorfpädagogik Ruhrgebiet e.V.“

Hans- Ulrich Britsche

  • 1975 Anstellung an der Hiberniaschule in Herne als Lehrer für Kunstgeschichte, Deutsch, Malen und Zeichnen bis zur Pension 2010
  • 2013 zeitliche Dozententätigkeit am Institut für Waldorfpädagogik in Witten-Annen

Werner Magin

  • ausgebildet als Klassenlehrer mit Schwerpunkt Mathematik, Gymnastiklehrer und Theaterpädagoge
  • 1983 – 1987 Turnlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf
  • 1990 – 2000 Klassenlehrer und Turnlehrer an der Rudolf Steiner Schule Bochum
  • Seit 2000 als Turnlehrer, Oberstufenbetreuer Theaterpädagoge und Lehrer für darstellende Geometrie tätig

Nächster Termin

• Fr. 10.11. - Sa. 11.11.2017

Fachtagung - „Notfall- und Traumapädagogik“

Bernd Ruf und weitere Dozenten

» Mehr Informationen


Waldorfpädagogik

Dreijährige Berufsbegleitende Fortbildung
Beginn: 02.-04.11.2017

» Mehr Informationen


Heilpädagogischer-Kurs

» Mehr Informationen


Weiterbildung - BLI-Embodiment Coach

» Mehr Informationen


Gewaltprävention

als Weg für einen "sozialen Klimawandel"

» Gesamtflyer

» Einzelveranstaltungen


Waldorfpädagogik

Dreijährige Berufsbegleitende Fortbildung

Beginn: 02.-04.11.2017

» Mehr Informationen

Heilpädagogischer-Kurs

Sie arbeiten als Lehrer bundesweit und sind an der Heilpädagogik interessiert?

Informieren Sie sich über den Heilpädagogischen Kurs

» Mehr Informationen

Gewaltprävention

als Weg für einen "sozialen Klimawandel"

» Mehr Informationen

Weiterbildung - BLI-Embodiment Coach

» Mehr Informationen